Mein Malawibecken

  • So ihr lieben


    als erstes mal, ich weiß ich werde hier nicht jedermanns Zustimmung finden wie ich das angehe. Aber und das ist mir wichtig, das ist erstmal mein Weg zu dem ich mich entschieden habe. Ihr könnt gerne Anmerkungen machen und Kritik üben die ich auch in Betracht ziehen werde, aber erwartet nicht das ich sofort eure Meinung teilen oder übernehmen werde. Und ja, ich weiß das ich fehler machen werde und dieses auch als Lernvorgang betrachten werde..... Es sei aber angemerkt, das ich alles so machen werde das es den Tieren bestmöglich geht und sobald etwas nicht richtig ist, ich dieses unverzüglich ändere....

    So, das ist meine Eröffnung des Threads und ich hoffe auf einen guten und respektablen Austausch....

    In dem auch die Sichtweise des anderen immer etwas gilt!!!!

    Gruß

    Ralf

    Wer sich nicht mehr wundern kann, der ist seelisch bereits tot. Albert Einstein

    Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt. Christian Morgenstern

  • Also am Freitag war es soweit, mein Juwel Rio 450L wurde von der Spedition geliefert. Da ich auf Arbeit war, hat meine Frau es annehmen müssen (Sie hat zum Glück Homeoffice). Unsere Hoffnung das die Spedition es zumindest ins Haus trägt wurde natürlich prompt enttäuscht, Lieferung frei Bordsteinkant (Wir hatten es eigentlich schon vermutet). Also stand hier in unserer Strasse, zum Glück Sackgasse nur Anlieger, eine Palette mit unserem Planschbecken rum. Gerade zuhause natürlich sofort von mir und meiner Frau ins Haus damit, Da ist man froh alles ebenerdig zu haben;). Also war klar wie der Freitag abläuft. Wir hatten ja alles andere schon vorher besorgt. Quarzsand 1-2mm, zusätzliche Holzplatte zur Lastverteilung (zur Beruhigung der Frau ^^;)), Gestein zum "Dekorieren",Styropor 10mm stark für unter die Steine. Also Schrank aufgebaut und platziert, Becken drauf.Zwischenzeitlich haben wir(also meine Frau) uns dann doch noch gegen die 3D Rückwand entschieden. Also zum Baumarkt, Milchglasfolie, LED-Stripes und Winkelleiste geholt. Alles angebracht und Funktionskontrolle. Dann ging es los, Styropor zuschneiden und die vorgewässerten Steine ins Becken gebaut. Wir haben uns hier für Lavagestein entschieden, alle scharfen Kanten und Ecken wurden mit Drahtbürste und anderen Werkzeugen entgratet (Meine beiden Söhne haben es gerne gemacht.... Ja ich bin für Kinderarbeit;):D). Der Aufbau war Langwierig, bis alles so lag das es mir und meiner Frau (was weitaus schwerer war8)) gefallen hat. Ich hätte gerne noch höher gebaut, aber irgendwie hatte ich etwas Sorge wegen der Stabilität. Dann den Sand eingefüllt und nochmal alles geschaut. Wasser vorsichtig eingelassen und dann die Pumpe und Heizer in Betrieb genommen..... Licht an und geil schauts aus (find ich). Das beste ist, meine Frau, die ja eigentlich nicht so begeistert von Aquarien war ist mittlerweile begeisterter dabei wie ich:D.

    Dann Wasserwerte das erste mal gemessen

    PH 8,0

    Gh 14

    Kh 11

    No3 <20

    No2 nicht nachweisbar

    Cl2 nicht nachweisbar

    Alle Tests mit Tröpfchentest! #thumbsup#

    Da es dann schon 23 Uhr war, Feierabend!

    Samstag morgen dann zur Kontrolle erneute Wasserwerte (ich weiss das sich da nichts verändern konnte in der Zeit, aber was solls8):D)

    Also hab ich mich entschlossen meinem Bauchgefühl zu folgen und mich auf die Seite der "nicht einlaufen lassen" zu begeben. Leichter Besatz damit die Filterbakterien was zu fressen bekommen. Auch hier weiß ich das ist ne Grundsatzfrage, aber ich hab mich dazu entschieden. Also zum Händler in unserer Nähe gefahren und nach dem ersten guten Eindruck (Ich bilde mir ein nach den ganzen Jahren die ich schon Aquarienhändler besuche, gute von nicht guten einigermassen unterscheiden zu können) unseren Besatz gesucht. Auswahl war als fürs erste angedacht mit Pseudotropheus saulosi 1/3. Vor Ort entschieden wir uns dann für Melanochromis cyaneorhabdos 1/4. Dazu kam noch ein erster Synodontis Petricola, welcher zum späteren Zeitpunkt noch Gesellschaft bekommt.

    Spontan hab ich mich dann noch entschieden zwei Valisnerien (zum Verstecken des Filters und der Strömungspumpe) und drei Anubien einzubauen....

    Zuhause dann den Fischen einen langsamen Übergang ins AQ-Wasser im Eimer bereitet, während ich die Pflanzen gesetzt hab.

    Dann ist erst der Synodontis (heißt jetzt Erich bei meiner Frau :/:S) und dann der Rest aus dem Eimer ins Becken umgezogen.

    Jetzt hieß es Beobachten und geniessen. Leider musste ich dann noch auf Schicht. Also Frau instruiert was zu tun ist falls was ungewöhnlich erscheint.

    Das einzige was war, war das mein erster Fehler auffällt, Ich hab vergessen den Sand ordentlich zu spülen||. Durch die Wühl und Schwimmbewegungen im Becken tritt eine leichte Trübung durch die Sedimente auf. So'n Sch.... Die Fische sind alle agil und stecken ihre Reviere ab und belegen die Höhlen. Wasserwerte messe ich derzeit zweimal täglich um einen Anstieg der Werte sofort zu bemerken.

    Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken. Der folgende Besatz kommt sukzessive hinzu, so das sich alles langsam einpegeln kann.

    Geplant sind dann noch ein Schwarm saulosis oder Labidochromis caeruelus yellow und evtl Auloncara FireFish (ja Hybrid usw...) Natürlich sollte Erich noch zwei oder drei Gesellen bekommen, alles in allem plane ich mit einer Stückzahl von letztlich eher 24-max 30 Fischen....

    Bilder folgen müssen noch Forenkonform gemacht werden.

    Gruß

    Ralf

    Wer sich nicht mehr wundern kann, der ist seelisch bereits tot. Albert Einstein

    Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt. Christian Morgenstern

  • This threads contains 375 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.