Aulonocara jacobfreibergi Hongi "orange" ?

  • Hallo Matthias,


    zu dem Tier kann ich nichts beitragen, aber etwas Sarkasmus will ich kurz loswerden:
    Das Video passt wunderbar zu all den Diskussionen über Beckengrößen. Es zeigt
    nämlich sehr schön, dass so ein kleines Becken völlig ausreicht - schließlich kann man
    sehen, wie sich die Tiere da drin vermehren... :pinch:

    Viele Grüße,

    Bodo


    Zucht von Malawi Buntbarschen in Schleswig Holstein und Hamburg.

    partner-4.jpg

  • Hallo Matthias,


    sehr schöne Fische.... :) hab solche auch noch nicht gesehen.
    Das diese Fische auch nur zur Zucht in solchen kleinen Buchten schwimmen,
    sollte Jeder erkennen. Nur ob sie sich in solch kleinen Becken wohlfühlen ist wohl eher zweifelhaft
    Ich glaube nicht, das sie darin Dauerhaft gehalten werden???
    Was wiederum die Diskusion zur Beckengröße nicht als Standart gesehen werden sollte!
    Es sei denn es gibt Aquarianer, die Dauerhaft 10 - 12 cm Fische in 30 Liter Becken halten....dazu fällt mir dann nichts mehr ein. Nur,
    weil sie Ihr Hals nich voll bekommen um auf Kleinsten Raum Fische zu vermehren um Möglichst viel Profit daraus schlagen zu können. ;(
    Dazu sag ich nur Pfui. und mir, mir wird Schlecht......



    Gruß Thomas

    Fische fängt man mit Angeln, Leute mit Worten

  • Huhu,


    ich habe ihn angeschrieben, da er auch aus Polen kommt, bin gespannt was er mir dazu sagen kann.


    Die meisten Fische in Polen kommen aus Deutschland, Dänemark und Holland.


    Sobald ich Infos von ihn erhalte, werde ich es hier posten.

    Gruß Patryk



    " Das Karpfen angeln ist vielleicht nicht das Wichtigste im Leben, für viele aber das Schönste"

  • Hallo Matthias,


    live gesehen habe ich den Jacobfreiberg "Hongi" auch noch nicht, aber irgendwo davon gelesen.
    Andere Importeure, andere Fangstationen? Wird er in Spreinats Lexikon aufgeführt?
    Finde das Tier auch bemerkenswert schön.


    Hallo Bodo,


    dass das in so kleinen Aq. zumindest auf Zeit funktioniert, liegt an der sichtbaren Nachbarschaft.
    So züchtet man Makropoden im dauerhaften Paaransatz. Ob das mit einem nicht
    laichbereiten Weibchen gut ginge, wage ich zu bezweifeln.


    Hallo Patryk,


    klasse. Bin gespannt.
    Vielleicht kann man ja mal einen EU-internen Import durchführen.

  • Moin Markus,


    ich meinte das eher darauf bezogen, dass man ja häufig liest, die Vermehrung sei ein Indiz für gute Hälterungsbedingungen.
    Das Video ist der beste Beweis, dass eine Paarung auch unter suboptimalen Bedingungen stattfindet. ;)

    Viele Grüße,

    Bodo


    Zucht von Malawi Buntbarschen in Schleswig Holstein und Hamburg.

    partner-4.jpg

  • @ Bodo,


    Moin Markus,


    ich meinte das eher darauf bezogen, dass man ja häufig liest,
    die Vermehrung sei ein Indiz für gute Hälterungsbedingungen.


    Das Video ist der beste Beweis, dass eine Paarung
    auch unter suboptimalen Bedingungen stattfindet. ;)


    und wieder einmal einer Meinung :D

  • Hallo Zusammen


    Ist wirklich ein sehr schönes Exemplar, die würde ich mir auch noch zulegen.
    Bin auch mal gespannt ob Patryk da was erreicht.


    Ich finde es nicht Artgerecht sie so zuhalten, aber wenn es nur für die Paarung ist
    dann ist es ja eine gute Idee. So brauch man nur das Männchen raus fange,
    und das Weibchen bleibt drinnen bis es die Jungen raus lässt.
    Ist mit Sicherheit eine Stressfreie Lösung.
    Aber nur wenn es so ist wie ich es grade geschrieben habe.

    :f6: MFG Achim der Zweite #shark#

  • Hallo Ihr,


    schlagt mich. ---- Aber nicht ganz so extrem orange gefärbt habe
    ich vor zwei Wochen im Chichlidenstadel als Jackobfreibergi "otter point" gekauft.
    Ich denke man kann auch nachhelfen mit dem richtigen Futter.



    Grüße
    Jens

  • Hallo,


    absoluter Hammer, obwohl ich mir nicht sicher bin,
    ob da nicht mit spezieller Beleuchtung oder ähnlichen Tricks nachgeholfen wurde.
    Sollte jemand mehr erfahren, Bescheid geben.


    Ich schlage sofort zu. :D

  • Moin,


    die sind echt Klasse, also ich würde mir sofort welche zulegen.
    Evtl. erfährt ja mal einer was darüber.

  • Hallo,


    der Fisch ist abgebildet in
    "Malawicichliden in ihrem natürlichen Lebensraum", Ad Konings, dritte Auflage, S. 191.


    In der Normalfärbung sind die Tiere gelbflossig.
    Es handelt sich um eine Inselpopulation. Konings zählt die Tiere von
    Hongi zu A. jacobfreibergi genauso wie die Tiere von Undu Reef, die als A. "mamelela" bekannt sind.
    Bei allen gelben Aulonocara kommen auch in der Natur Tiere mit höherem Rot-Anteil vor.
    Normalfärbung bei Hongi ist gelb. Es dürfte sich entweder um ein Einzeltier oder eine Zuchtlinie handeln.
    Ob die orangenen Flossen an die Nachkommen weiter gegeben werden, hängt auch davon ab,
    welche genetischen Anlagen das dazu gehörige Weibchen mitbringt. ====>
    Wenn alle Nachkommen orange-flossig sind, ist es eine Zuchtform.
    Wenn nur ein Teil der Nachkommen orange-flossig, die anderen (eher die Mehrheit) gelb-flossig sind,
    ist der Stamm genetisch noch recht nah an der Wildform.



    Beste Grüße!
    Uwe Prw.


    P.S.: Hat schon einer an die Möglichkeit gedacht, dass das Video in einem Fotobecken aufgenommen wurde?
    Dort ist ein Profi am Werk,
    der weiß, wie er genau den Fisch, den er gefilmt haben will, auf das Video bekommt.
    Empfehle Euch dringend, auch die anderen Videos von Jarosław Bogala anzusehen.

    The post was edited 1 time, last by UwePrw ().

  • Morgen,


    ich habe versucht mit den Herrn in Verbindung zu kommen,
    leider keine antworten auf mails über youtube und privat.


    Habe soger die Private Handynummer raus bekommen, aber geht keiner ran oder ist aus.


    Ich habe aber die Adresse, wir fahren in Dezember nach Polen und ich werde ein Ausflug
    dort hin machen wo seine Zucht/Laden steht,


    ist ca. 250km von den Ort entfernt wo wir hin wollen.

    Gruß Patryk



    " Das Karpfen angeln ist vielleicht nicht das Wichtigste im Leben, für viele aber das Schönste"